E-Akte und E-Government

Alle öffentlichen Verwaltungsebenen haben mit der zunehmenden Datenflut zu kämpfen. Es ist dabei nicht relevant, ob Dokumente digital, zum Beispiel per E-Mail, oder über den herkömmlichen Papier-Weg verarbeitet werden. Die Masse an Daten sowie die Anforderungen an jeden einzelnen Bearbeiter wachsen unaufhörlich. Daher gilt es die vorhandenen Informationen möglichst effizient und automatisiert zu verarbeiten und somit die Herausforderungen der E-Government-Gesetze und des Konzept E-Verwaltung schnell und einfach umzusetzen. Die E-Akte (elektronische Akte) nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein und kann nahtlos mit ELO umgesetzt werden.

Teamarbeit mit klarem Status und lesbarer Historie

Ein  elektronischer  Geschäftsgang  kann  eine  festgelegte Abfolge von Bearbeitungsschritten in der Verwaltung  effizient  umsetzen.  Konformität  zum „Organisationskonzept elektronische Verwaltungsarbeit“ ist hierbei gewährleistet. Darüber  hinaus  gibt  der  ELO  Adhoc-Workflow  zusätzliche Flexibilität, da hier auch außerhalb der Standardprozesse nachvollziehbar gehandelt werden kann. Wiedervorlagen, Adhoc-Workflows und Standardprozesse werden übersichtlich in Listen dargestellt und  ermöglichen  dem Anwender  den  Überblick zu  behalten.  Anstehende  Ereignisse  können  per E-Mail  versandt  oder  als  Aufgabe  in  Microsoft  
Outlook dargestellt werden.